Microsoft Office Schulungen
Beispieldatei Logikfunktionen:

Aufgaben:

1. Lesen Sie sich bitte das Infoblatt 8 durch. Öffnen Sie danach die die Beispieldatei Logikfunktionen. Geben Sie Ihre Infozeile in eine Kopfzeile ein. In den rechten Bereich der Kopfzeile fügen Sie bitte das Tagesdatum ein.

2. Tabelle 1: Prüfen Sie nacheinander mit Hilfe der Vergleichsoperatoren, ob die Werte aus dem Zellbereich A3:A7 gleich, ungleich, kleiner als, größer als, kleiner oder gleich bzw. größer oder gleich 1250 sind. Bewegen Sie den Zellzeiger auf die Zielzelle, geben Sie die entsprechende Formel ein (z. B. =A3=$B$2).
Das Ergebnis wird als Wahrheitswert angezeigt.

3. Tabelle 2: Stellen Sie mit Hilfe der Und-Funktion fest, ob der Umsatz größer als 175 Stück und größer als 2000 € ist.
Stellen Sie danach mit Hilfe der Oder-Funktion fest, ob der Umsatz größer als 175 Stück oder größer als 2000 € ist.

4. Tabelle 3: Unabhängig vom erzielten Umsatz sollen unterschiedliche Provisionssätze gezahlt werden. Beträgt der Umsatz weniger als 100.000 €, so wird eine Provision von 3 % gezahlt.
Ist der Umsatz größer als 100.000 €, so erhält der Mitarbeiter eine Provision von 5 %.
Benutzen Sie die WENN-Funktion – dann geht es ganz einfach!
Berechnen Sie danach den Provisionsbetrag (Umsatz * Provision).

5. Tabelle 4: Ermitteln Sie zuerst in Spalte F die Durchschnittsnote der einzelnen Schüler.
Benutzen Sie dann in Spalte
G die WENN-Funktion: Ist der Notendurchschnitt schlechter als 3, so soll mit den betreffenden Schülern ein Gespräch geführt werden.

6. Tabelle 5: Die Bestellung der einzelnen Waren soll erfolgen, wenn der Lagerbestand kleiner oder gleich 25 ist.
Auch hier ist die Wenn-Funktion angebracht!

7. Weisen Sie den Tabellen (inklusive der Ergebnis-Zellen) verschiedene Tabellenformatvorlagen zu. Formatieren Sie die Zellen – falls erforderlich – bei Währungen mit zwei Dezimalstellen.

9. Formatieren Sie das Tabellenblatt: Anpassen: 1 Seite breit und 1 Seite hoch
Überprüfen Sie die optimale Spaltenbreite. Seitenansicht: 1 Seite